Sülztalböcke Immekeppel
Willkommen - Welcome - Bienvenido - Hola

News.

 

Nützliche News und Aktuelles, Veranstaltungen, Themen und Hintergründe, Fotos und Videos – die wichtigsten "Sülztalböcke" Nachrichten und Skandale topaktuell aus Immekeppel, der Region und dem 1. FC Köln. Klar und verständlich informiert, rund um die Uhr. Hier bleibt (eigentlich) keine Frage unbeantwortet.

 


Sportliche Zwangspause

Dauerkarten-Statistik

Sterblichkeit durch Covid-19

 

Die Gefahr steigt ab 50 - und wenn man ein Mann ist. Chinesische Behörden haben eine Auswertung von mehr als tausend Covid-19-Toten veröffentlicht.

1. Alter: Die Gefahr steigt ab 50
Abhängig vom Alter zeigten sich erhebliche Unterschiede: Den Daten zufolge steigt ab einem Alter von 50 das Risiko, an der Infektion zu sterben, deutlich an.

2. Geschlecht: Männer sind stärker gefährdet als Frauen
Neben den Unterschieden abhängig vom Alter lassen die Daten auch Rückschlüsse darauf zu, wie stark das Geschlecht das Risiko beeinflusst, das von dem Virus ausgeht. Demnach wurden bei Männern und Frauen annähernd gleich viele Erkrankungen gemeldet. Bei den Männern lag jedoch die Sterblichkeit deutlich höher:

3. Vorerkrankungen: Risiko bei Diabetes und Krebs
Bereits bei den ersten Todesfällen durch Covid-19 berichteten Ärzte, dass die Verstorbenen zumeist unter Vorerkrankungen gelitten hatten. Auch bei diesem Aspekt vermischen sich die Gruppen, denn ältere Menschen leiden häufiger unter chronischen Erkrankungen als junge.

 

4. Unsere Dauerkartenstatistik (aufgeteilt nach Männer/Frauen-Anteil sowie Altersverteilung)

 

 

Die Daten zeigen, wie stark Alter und Geschlecht das Risiko beeinflussen. Unsere Dauerkarteninhaber liegen damit voll im Trend der Erhebungsergebnisse. Niemand möchte sich in den nachfolgenden Statistiken wiederfinden.

 

 

 

"Zum Fußball mit der KVB - Menschen bewegen" oder "Eine Bahnfahrt, die ist lustig....."

 

Viele freuen sich bestimmt jetzt schon auf die kommende Bundesligasaison und die Hin- und Rückfahrt mit der KVB, bei der alle die nachfolgenden Verhaltensregeln vollständig umsetzen:
 

- Meiden Sie Menschenansammlungen
- Vermeiden Sie den Kontakt mit (kranken) Menschen (Mindestabstand ca. 1 bis 2 Meter zu kranken Personen)
- Achten Sie auf regelmäßige Handhygiene (siehe unten)
- Hände aus dem Gesicht halten
- Tragen Sie ggf. einen Mundschutz (siehe unten)
- Husten- und Nies-Etikette:
- Niesen und husten Sie in Ihre Armbeuge oder in ein Einmaltaschentuch (anschließend entsorgen)
- mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen halten und drehen Sie sich weg
- nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründliche Händehygiene durchführen
- Eine Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2-Coronaviren steht bislang nicht zur Verfügung

 

Falls das mit der Umsetzung doch nicht so richtig klappen sollte - einige unserer Dauerkarten sind dann vielleicht neu zu vergeben !!!

 


Sportliche Zwangspause

Virologe: Kein Profifußball mehr in diesem Jahr ???
Falls doch: Mit oder ohne Zuschauer ???
 

Der Virologe Professor Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg glaubt nicht, dass im Zuge der Corona-Pandemie in diesem Jahr im deutschen Profifußball noch gespielt werden kann. "Man muss sich davon verabschieden. Es ist nicht realistisch, dass die Saison zu Ende geführt werden kann. Wir sehen ja, wie die Situation in Europa ist und was uns noch bevorsteht. Und selbst wenn es uns nicht so schlimm treffen sollte, heißt das noch lange nicht, dass der Fußball wieder anfangen darf. Denn das würde natürlich wieder zu einer deutlichen Verschärfung der Situation führen", sagte der Mediziner: "Das heißt, wir sprechen hier sicherlich über einen Zeitraum, der frühestens nächstes Jahr erreicht werden kann."

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat erneut auf die Coronakrise reagiert und will die Aussetzung des Spielbetriebs in der 1. und 2. Bundesliga mindestens bis zum 30. April verlängern. Eine entsprechende Empfehlung des Präsidiums werden die 36 Profivereine auf der Mitgliederversammlung am 31. März mit höchster Wahrscheinlichkeit beschließen. Die DFL und die Clubs hoffen, dass es irgendwann danach zumindest mit "Geisterspielen" weitergehen kann. In den Niederlanden werden bis zum 1. Juni auf keinen Fall Fußball-Spiele mit Zuschauern stattfinden. Das hat der Verband am Dienstag entschieden. Ob die derzeit unterbrochene Ehrendivision mit sogenannten Geisterspielen fortgesetzt wird, steht noch nicht fest. Laut Medienberichten plant die englische Premier League eine Wiederaufnahme der noch ausstehenden Spieltage ebenfalls erst am 1. Juni.

Virologe Professor Jonas Schmidt-Chanasit glaubt aber nicht, dass im Zuge der Corona-Pandemie in diesem Jahr im deutschen Profifußball noch gespielt werden kann. "Spaßveranstaltungen wie Geisterspiele müssen zum Schluss kommen". Sie würden dazu verleiten, dass die Leute sich wieder treffen und zusammen gucken wollen", erläuterte Schmidt-Chanasit. "Die Entscheidung, Fußballspiele wieder stattfinden zu lassen, könne erst ganz zum Schluss erfolgen. "Da gibt es viele Sachen, die früher zu entscheiden sind, wenn man die Schrauben überhaupt wieder lockern könnte. Was wirklich relevant ist, wie Kindergarten. Die Spaßveranstaltungen, die müssen ganz zum Schluss kommen - gerade die, wo ein Potenzial besteht, dass sich die Leute treffen wollen. Das darf man beim Fußball nicht unterschätzen." Das könne erst 2021 wieder in dem Umfang stattfinden.

 


Sportliche Zwangspause

Kontaktverbot gilt auch für den 1. FC Köln

Die Bundesliga in der Corona-Quarantäne

 

Das von der Bundesregierung ausgesprochene Kontaktverbot gilt auch für Profimannschaften und Olympiasportler. Heißt für den FC: Mindestens vier Wochen kein Training am Geißbockheim! Der Trainingsbetrieb in der Bundesliga falle nicht unter „zwingende berufliche Gründe“, die eine Ausnahme darstellen würden. Somit ist auch ein Training in Kleingruppen verboten.

„Nach der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus (...) sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen untersagt“, teilte die Staatskanzlei mit. „Dies ist nun für alle Kommunen in NRW gleichermaßen geregelt, da diese Verordnung allen kommunalen gegebenenfalls abweichenden Allgemeinverfügungen vorgeht. Dies betrifft insofern auch die Fußball-Bundesligavereine.“ Die Verordnung gilt fürs Erste bis zum 19. April.

 


Sportliche Zwangspause

Kuriose Geißbock-Informationen

Die Bundesliga in der Corona-Quarantäne

 

Quarantänen, Ausgangssperren, geschlossene Grenzen, Chaos in Krankenhäusern, Pandemie-Panik. Die Welt ist im Ausnahmezustand. Das SARS-CoV-2, allgemein bekannt als das neue Coronavirus, sorgt auch in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz für Infektionen, Todesfälle und eine teilweise Lahmlegung des öffentlichen Lebens. Wer weiß, was alles noch auf uns zukommen wird.

 

Die Gefahr kann nicht heruntergespielt werden. Dennoch möchten wir der Verunsicherung und den negativen Nachrichten mit Berichten auf unserer Internetseite etwas Positives entgegensetzen und für Abwechselung im Corona-Alltag sorgen. Wir sind uns sicher dass wir – individuell, gesellschaftlich, politisch und institutionell – aus dem aktuellen Geschehen lernen und nach der Pandemie gestärkt und weiser hervorgehen werden.

 

 

Die längsten Torlos-Serien in der Bundesliga

 

Platz 01 | 1. FC Köln | 2001/02 | 1034 Minuten
Thomas Cichon sorgte am 2. März 2002 für unbeschreiblichen Jubel im Kölner Lager: Nach unfassbaren 1034 Minuten erzielte der FC durch diesen Schuss des Verteidigers wieder für ein Tor. Wie die Vereine auf den Rängen zwei bis fünf war diese Serie zu lang, um den Klassenverbleib zu schaffen.

 

Platz 02 | 1. FC Saarbrücken 1992/93 | 964 Minuten
Als der Saarbrücker Yuriy Savichev am 27. März 1993 den für lange Zeit letzten Saarbrücker Bundesligatreffer erzielte, lag sein Klub auf einem gesicherten zwölften Tabellenplatz. Neun Spiele ohne eigenes Tor besiegelten den Abstieg von Michael Kostner.

 

Platz 03 | Eintracht Frankfurt 2010/11 | 793 Minuten
Zwischen dem 16. Januar und dem 05. März 2011 jubelten acht Spiele und 793 Minuten lang nur die Gegner der Frankfurter Eintracht. Die drittlängste Torlos-Serie der Bundesliga-Historie dauerte zu lang, um den Abstieg der Hessen zu verhindern.

 

Platz 04 | Karlsruher SC 2008/09 | 753 Minuten
Beim 0:2 auf Schalke am 11. April 2009 blieben die Karlsruher um Stefano Celozzi zum achten Mal ohne Tor. Erst Sebastian Freis brach am Wochenende darauf nach 753 Minuten den Bann. Abgestiegen ist der KSC am Ende der Saison dennoch.

 

Platz 05 | Tasmania Berlin 1965/66 | 741 Minuten
Die Tasmania aus Berlin, die 1965 aus geographischen Gründen nach dem Abstieg der Hertha in die Bundesliga aufgenommen wurde, hält so gut wie jeden Negativrekord der Liga. In der Liste der Torlos-Serien reicht es aber nur zu Platz fünf.

 

Platz 06 | Schalke 04 1967/68 | 705 Minuten
Bis zum zehnten Spieltag mussten die Schalker in der Saison 1967/68 auf den ersten Saisonsieg warten, sieben Spiele in Folge blieben die Knappen, unter anderem mit der Schalker Legende Klaus Fichtel davon sogar ohne eigenes Tor. Den Abstieg vermied das Team aus dem Pott nur knapp.

 

  Platz 07 | Hamburger SV 2016/17 | 662 Minuten
  Der Ball will einfach nicht über die Linie: Lediglich Bobby Wood traf für den HSV an den ersten beiden  

  Spieltagen. Seitdem steht für die Norddeutschen die Null auf der falschen Seite. Im nächsten Spiel

  gegen Borussia Dortmund könnte Hamburg in der Negativ-Rangliste weiter klettern.

 

  Platz 08 | Energie Cottbus 2002/03 | 619 Minuten
  Der Torjubel von Paolo Rink nach seinem Tor bei Bayern München am 21. September 2002 sollte

  für lange Zeit  der letzte Torjubel der Lausitzer sein. Am Ende der Saison stieg Cottbus als

  Tabellenletzter ab.

 

  Platz 09 | VfL Bochum 1991/92 | 604 Minuten
  Drei Minuten länger als die Borussia musste fünf Jahre zuvor der VfL Bochum auf einen Torerfolg

  warten, ehe Uwe Wegmann im Derby gegen den BVB nach 604 Minuten endlich wieder ein Treffer gelang.

 

  Platz 10 | Bor. Mönchengladbach 1996/97 | 601 Minuten
  Auch der Tiger konnte nicht verhindern, dass Borussia Mönchengladbach im Herbst 1996 zehn

  Stunden lang das Tor nicht traf. Am Ende der Saison blieb für den Europacup-Teilnehmer nur der

  elfte Tabellenplatz.

 

 


Sülztalböcke Dauerkarten

Regelung für Dauerkarteninhaber

Informationen folgen

 

Grundsätzlich sehen in einen Fall höherer Gewalt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des 1. FC Köln keine anteilige Rückerstattung des Ticketpreises für Dauerkarteninhaber vor. Sobald feststeht, ob und wie viele weitere Heimspiele von einem Zuschauerausschluss betroffen sind, werden Vorstand, Geschäftsführung und Mitgliederrat sich über eine Regelung für Dauerkarteninhaber abstimmen. Sobald uns diese Infos vorliegen, werden wir uns mit euch in Verbindung setzen. Bleib gesund. Sülztalböcke Immekeppel.

 


Kartenbestellungen SV Werder Bremen

Saisonabbruch/Saisonverlängerung möglich

Montag - Außerordentliche DFL-Mitgliederversammlung

 

Der Vorverkauf für das Auswärtsspiel der Geißböcke in Bremen beginnt am Montag, 16.03.2020 (!der Vorverkauf über den SV Werder Bremen!). Wir werden aufgrund der derzeit unsicheren Ausgangslage die uns vorliegenden Bestellungen für das Auswärtsspiel nicht anmelden. Wir halten Euch auf dem Laufenden !

 


Ticketbestellungen 1. FSV Mainz 05 und Fortuna Düsseldorf

Der Ligabetrieb ruht !!!

Bundesliga-Spieltage 26 und 27 werden ausgesetzt

 

De Deutsche Fußball-Liga hat am heutigen Freitag bekannt gegeben, dass der Ligenbetrieb vorerst ruhen wird. Daher findet kein Geisterspiel gegen Mainz 05 statt. Die Eintrittskarten behalten vorerst ihre Gültigkeit. Wir halten dich über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden! Bleib gesund. Sülztalböcke Immekeppel

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln   2:1   (1:0)

Nachhol-Geisterspiel in Gladbach

 

Mönchengladbach/Köln - Ein geschichtsträchtiges Derby – an das man sich beim FC nicht gerne erinnern wird! Köln kassierte beim ersten Geisterspiel der Bundesliga-Historie die fünfte Pleite unter Markus Gisdol und bleibt Zehnter. Vor leeren Rängen erzielte zunächst Breel Embolo die Führung (32.), ehe Jorge Meré per Eigentor (70.) in der zweiten Halbzeit auf 2:0 erhöhte. In der Schlussphase wurde es dennoch noch einmal knapp, nachdem Mark Uth (81.) mit einem sehenswerten Treffer den Anschluss besorgte. Am Ende blieb es trotz FC-Schlussoffensive dabei.


Endgültiger Tagessieger in unserem Bundesliga-Tippspiel wird mit 17 Punkten Rainer (schlange) Wenzel. Zweiter Sieger mit 11 Punkten wird und bleibt Dirk (Hennes) Wandersee. Den dritten Platz mit jeweils 10 Punkten teilen sich Volker (S04) Schulze(Vollpfosten) und Werner (Hoenen) Hönen. Gückwunsch an die  Gewinner!

 


Interessante Geißbock-Fußballdaten

Faktencheck Nachhol-Derby

 Zehn Zahlen zum Geisterspiel FC gegen Gladbach

 

Das Derby könnte in der Luft entschieden werden: Keine Mannschaft kommt auf so viele Kopfballtore wie der 1. FC Köln und niemand traf seltener per Kopf als die Gladbacher. Zur Vorbereitung auf das Nachholspiel (Anpfiff: Mittwoch, 18.30 Uhr) gibt es hier die Statistikvorschau.

 

 15 Punkte hat der 1. FC Köln in den sieben Rückrundenspielen geholt – das bedeutet den besten

 Rückrundenstart seit 31 Jahren für den FC.

 

 Sieben Spiele in Folge hat Borussia Mönchengladbach nicht mehr zu Null gespielt. Aktuell ist nur der FC Augsburg

 länger ohne weiße Weste. Trotzdem hat Gladbach die drittbeste Defensive der Liga mit derzeit 29 Gegentoren.

 

 Nur ein FC-Trainer holte aus seinen ersten 13 Bundesliga-Spielen mit dem 1. FC Köln mehr Punkte als Markus

 Gisdol: Georg Knöpfle in der Meistersaison 1963/64. Knöpfle sammelte 28 Punkte, Gisdol kommt auf 25.

 

 Sein erstes Bundesliga-Tor überhaupt erzielte FC-Stürmer Simon Terodde gegen Gladbach –

 im Januar 2018 gelang ihm in der Nachspielzeit der spielentscheidende Treffer zum 2:1 für den FC.

 

Eine Saison lang spielten FC-Sechser Ellyes Skhiri und Gladbachs Linksverteidiger Ramy Bensebaini in derselben Mannschaft: 2015/16 beim französischen Erstligisten HSC Montpellier.

 

 58 Prozent der Gladbacher Schüsse gingen aufs Tor – die beste Schussgenauigkeit der Liga. Der FC liegt

 mit 50 Prozent genau im Ligadurchschnitt.

 

 Elf Tore erzielte der FC bereits per Kopf – Ligabestwert. Gladbach kommt nur auf drei Kopfballtore –

 Ligatiefstwert.

 

 Nur zwei ihrer 47 Saisontore schossen die Gladbacher von außerhalb des Strafraums. Nur Frankfurt ist aus der

 Distanz noch seltener erfolgreich (ein Tor von außerhalb des Sechzehners).

 

 57 Gelbe Karten haben der FC und Gladbach in dieser Saison bereits gesehen – nur Düsseldorf (63)

 und Paderborn (58) wurden häufiger verwarnt.

 

 Zwei der fünf schnellsten Bundesligaspieler könnten am Mittwoch aufeinandertreffen: Kingsley Ehizibue

 schaffte in dieser Saison bereits eine Höchstgeschwindigkeit von 35,9 Stundenkilometern. Gladbachs Marcus Thuram war mit 35,6 km/h Topspeed nur minimal langsamer.

 


Vorschau: Samstag, 16.05.2020, ab 14:00 Uhr

Stadionwurst-Party

Safe the date - Termin vormerken

 

Am letzten Spieltag (Samstag, 16.05.2020) wartet mit dem SV Werder Bremen ein per heute schwer angeschlagener Gegner auf den 1. FC Köln. Das Spiel wird ab 15:30 Uhr live und exklusiv auf Sky übertragen. Wir möchten den letzten Spieltag angemessen feiern und die Saison 2019/2020 in der Sportklause Immekeppel offiziell ausklingen lassen. Du bist ab 14:00 Uhr herzlich dazu eingeladen.

 

Damit wir auch richtig feiern können, stehen Freibier und antialkoholische Getränke in ausreichender Menge bereit. Die obligatorische Stadion-Grillwurst ist ebenfalls kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen, werden aber gebeten, eine entsprechende Spende an unseren Klub zu entrichten. Nähere Informationen folgen in Kürze. Wir freuen uns auf einen schönen Saisonabschluss und einen netten Tag mit Dir.

 


 Interessante Geißbock-Fußballdaten

Faktencheck 1. FC Köln

 Nachprüfbare, rationale und objektive Gegebenheiten

 

Beste Rückrunde seit 31 Jahren: 15 Punkte aus den ersten 7 Spielen einer Bundesliga-Rückrunde hatte der 1. FC Köln zuletzt 1988/89 geholt – nur zweimal waren es mehr (ggf. umgerechnet auf die 3-Punkte-Regel).

 

Köln gewann 8 der vergangenen 10 Bundesliga-Spiele (dazu 2 Niederlagen) –

nur der FC Bayern holte in seinen letzten 10 BL-Partien mehr Punkte (28) als die Geißböcke (24).

 

Köln feierte den 7. BL-Sieg in Serie gegen ein Tabellenschlusslicht – zuletzt war das am 29. Spieltag 2010/11 beim 1:5 in Mönchengladbach nicht gelungen.

 

BL-Rekord: Köln erzielte in dieser Saison schon 11 Eckball-Tore – seit detaillierter Datenerfassung 2004/05 schoss zuvor noch nie ein Team nach 25 BL-Spieltagen so viele Tore nach Ecken. Und Köln hat noch ein Nachholspiel!

 

Köln erzielte in den 13 BL-Spielen unter Markus Gisdol 28 Tore – nur unter Georg Knöpfle 1963 waren es in den ersten 13 BL-Partien eines Effzeh-Trainers mehr Treffer (35).

 

Köln erzielte in den 13 Pflichtspielen unter Markus Gisdol fast doppelt so viele Tore (28) wie in den 13 Pflichtspielen unter Achim Beierlorzer (15). In 7 der letzten 10 Partien traf der Effzeh zudem mindestens doppelt.

 

Nach 24 BL-Spielen hat der 1. FC Köln 38 Tore erzielt – mehr Treffer waren es zu diesem Zeitpunkt einer BL-Saison zuletzt 2000/01, damals sogar 41.

 

Köln traf in 2 BL-Auswärtsspielen in Folge mehrfach in der 1. Halbzeit (zuvor 3 Tore in Berlin vor 2 Wochen) – das war dem Effzeh im Oberhaus zuletzt im Oktober 1994 gelungen (2 Tore in Wattenscheid, 3 beim HSV).

 

Mark Uth war in jedem seiner 6 BL-Spiele für Köln an mindestens einem Treffer direkt beteiligt (3 Tore, 4 Assists). 6 BL-Einsätze in Folge mit Scorerpunkt gelangen ihm im Oberhaus zum ersten Mal und als erstem Kölner.

 

Jonas Hector erzielte sein 4. BL-Saisontor (im 22. Spiel) – das sind schon mehr Treffer als in seinen vergangenen 3 BL-Spielzeiten zusammen (3 Tore in 85 Einsätzen).

  


 

Sülztalböcke-Tippspiel

SC Paderborn - 1. FC Köln   1:2  (0:2)

Uths Scorerserie hält

 

Hectors Traumtor ist das Highlight - Köln gewinnt in Paderborn beim 2:1 zum dritten Mal in Folge, holt den achten Dreier in den letzten zehn Spielen und setzt seinen Weg ins gesicherte Mittelfeld fort. Im Aufsteigerduell legte der sachlich auftretende FC die Basis zum Erfolg gegen zahnlose Ostwestfalen im ersten Durchgang. Nach dem Anschlusstreffer wackelte die Gisdol-Elf, brachte den Sieg gegen aufkommende Gastgeber aber über die Zeit.

Tagessieger in unserem Bundesliga-Tippspiel wird mit 29 Punkten Bernhard (DerLindlarer) Kierdorf vor Carsten (Scasi) May, Armin (prinzlocke) Heutz und Peter (pitter) Neitzel, die alle jeweils 23 Punkte ertippen. Dritte Sieger mit jeweils 22 Punkten werden gleich sechs Mittipper: (Mr.Reissdorf) Keischgens, Andreas (Immekeppel) Löderich, Kerstin (kerstin) Jansen, Patrick (PaNeu) Neunzig, Herbert (hg) Gerwers und uwt (bonsai) Müller. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

1. FC Köln - FC Schalke 04   3:0  (2:0)

Spiel Werder Bremen - Eintracht Frankfurt steht noch aus

 

Der 1. FC Köln hat auch den FC Schalke 04 souverän besiegt. Mit einer weiteren taktisch reifen Leistung bezwang der Aufsteiger den Gast aus Gelsenkirchen am Samstag durch Treffer von Sebastiaan Bornauw (9.), Jhon Córdoba (39.) und ein Eigentor des Schalker Keepers Alexander Nübel mit 3:0 Toren. Nach dem 24. Spieltag stehen die Kölner mit nun 29 Punkten auf Rang elf, am 11. März haben sie zudem noch die Partie gegen Borussia Mönchengladbach nachzuholen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt mittlerweile schon beinahe beruhigende acht Punkte.
 

Vorläufiger Tagessieger in unserem Bundesliga-Tippspiel wird mit 25 Punkten Bernhard (DerLindlarer) Kierdorf. Zweiter Sieger mit 23 Punkten wird Uwe (lingo55) Strehlau. Den dritten Platz mit jeweils 22 Punkten teilen sich Johannes (winner) Schnepper und (Vollpfosten). Gückwunsch an die (vorläufigen) Gewinner.

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

Hertha BSC - 1. FC Köln   0:5  (0:3)

Kölner Angreifer trifft nun auch auswärts
 

Cordoba & Co. zerlegen desolate Herthaner - Der 1. FC Köln hat erstmals seit dem Sieg beim FC Bayern im Februar 2009 wieder ein Spiel an Karneval gewonnen. Mit 5:0 wurde Hertha BSC vor eigenem Publikum regelrecht vorgeführt und in der Tabelle überholt. Nur ein Treffer fehlte den Gästen, um den höchsten Auswärtssieg ihrer Bundesligageschichte einzustellen. Der gelang gut 54 Jahre zuvor, am 30. Oktober 1965, ebenfalls im Olympiastadion, wo damals Tasmania 1900 entzaubert wurde. Die Rheinländer erwischten einen Tag, an dem fast alles gelang und hatten einen Gegner, der auf sämtlichen Ebenen desolat auftrat. FC-Angreifer Cordoba brachte die Gäste mit seinen ersten beiden Toren in der Fremde dabei auf Kurs. Die Geißböcke verbessern sich auf den 13. Rang und stehen nun mit einem Spiel weniger neun Punkte vor den direkten Abstiegsplätzen und sechs vor Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsrang.

Tagessieger in unserem Bundesliga-Tippspiel werden mit jeweils 24 Punkten Gregor (Spezialist) Schüttler und Kerstin (Kerstin) Jansen vor Inge (IngeL) Leprich, die 21 Punkte ertippt. Dritte Sieger mit jeweils 20 Punkten werden Benny (blippi) Lippmann, Rainer (themostbestrainer) Richerzhagen und Renate (nero) Strehlau. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

1. FC Köln - FC Bayern München   0:3  (1:4)

Bayern-Serie gegen Köln hält

 

Bayerns Blitzstart entscheidend - Der FC Bayern verteidigte Platz eins in der Tabelle. Beim 1. FC Köln gaben sich die Münchner keine Blöße und gewannen verdient mit 4:1. Der FCB legte den Grundstein für den Sieg direkt zu Beginn des Spiels und ließ anschließend nichts mehr anbrennen. Der Effzeh, der vor der Pause völlig überfordert wirkte, wartet damit nicht nur seit zwölf Spielen auf einen Dreier gegen die Bayern (0/1/11), es war auch das Ende seiner Heimserie von zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen nacheinander.

Tagessieger in unserem Bundesliga-Tippspiel wird mit 29 Punkten Janine (Micha80) Keischgens vor Felix (Poldi) Schnepper, der 28 Punkte ertippt. Dritter Sieger mit 26 Punkten wird dj (Burner) Esser. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 


Vorverkauf ab Freitag, 14.02.2020, 10:00 Uhr

Alle vier Klubkarten (1. FC Köln - Fortuna Düsseldorf) vergeben

27. Spieltag, Samstag, 21.03.2020, 15:30 Uhr

 

Bei Überbuchung unserer klubeigenen Dauerkarten sammeln wir alle Bestellungen und unterwerfen sie einem Auslosungsverfahren. Für die Partie gegen Düsseldorf sind alle vier unserer Klubkarten (2 x Harald Kahlenbach, 2 x Silvi Schmidt) vergeben.

 

(SEPA-Vorabinformation: Der Gegenwert der Karten wird in der Woche des Spiels im Rahmen des SEPA-Lastschriftverfahrens eingezogen.)

 

 

 


Sülztalböcke Immekeppel

Einzug der Mitgliederbeiträge

SEPA-Vorabankündigung Lastschrifteinzug

 

Am 01.03.2020 ziehen wir mittels SEPA-Lastschrift satzungsgemäß den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 36,00 bzw. 18,00 Euro für das laufende Geschäftsjahr ein. Die Lastschrift ist durch die Mandats-Referenz MR.000XXX (identisch mit Deiner Mitgliedsnummer)und unserer Gläubiger-Identifikationsnummer DE10 ZZZ 00000030441 gekennzeichnet. Fällt der Fälligkeitstag auf ein Wochenende / einen Feiertag, so verschiebt sich der Fälligkeitstag auf den ersten folgenden Werktag.

Melde Dich bitte schnellstmöglich, wenn sich Deine Bankverbindung geändert hat oder andere Gründe gegen einen Einzug sprechen. Danke Dir.

Sülztalböcke Immekeppel, Uwe Schoke (Kassierer)
E-Mail : schoke.uwe@aol.de  |   Telefon: 02206 866141  |  Mobil  : 0176 51879655

 


Vorverkaufsstart am Donnerstag, 13.02.2020, 10:00 Uhr

Auswärtstickets gegen Hoffenheim sichern
28. Spieltag: Samstag, 04.04.2020, 15:30 Uhr

 

Für unser Auswärtsspiel am 04.04.2020 in Hoffenheim können Mitglieder am Donnerstag, den 13.02.2020 ab 10:00 Uhr, Eintrittskarten und Fahrkarten über den FanProjekt-Ticketshop sowie telefonisch bei der Ticket-Hotline (Tel.: 0221-26011222) bestellen. Eine zweite Verkaufsphase startet noch einmal um 16:00 Uhr, dort werden die restlichen Eintrittskarten (ca. 25%) angeboten.

Kontingentierung: Das Spiel ist auf zwei Karten pro Mitglied kontingentiert.
Der Kartenvorverkauf für Dauerkarteninhaber und FanClubs startet - je nach Verfügbarkeit der Tickets - am 20.02.2020.
Preise: Stehplatz: 15,40 €, Steh erm.: 14,30 €, Sitzplatz: 30,80 €, Sitzplatz sichtbeh.: 23,65 €

Fahrten: Das FanProjekt bietet eine Busfahrt nach Hoffenheim an. (Achtung: In den Fahrtenangeboten sind grundsätzlich keine Eintrittskarten mit inbegriffen!)

Preise: FP- und FC-Mitglieder: 9,00 €, Nicht-Mitglieder: 10,80 €
Abfahrt: RheinEnergieSTADION: 08:30 Uhr, Charles-De-Gaulle-Platz/Auenweg: 09:00 Uhr

 

Wichtiger Hinweis: Tickets bestellen wir nur noch auf Vorbestellung. Einen guten Sitzplatz und preiswerte Karten bekommt aber nur derjenige, der sich so schnell wie möglich vor dem Vorverkaufstart bei uns meldet und seine Kartenbestellung verbindlich unter info@suelztalboecke.de ordert.

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln   (abgesagt)

Spielabsage in Gladbach

 

Das 90. rheinische Derby in der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln musste aus Sicherheitsgründen wegen des Sturmtiefs „Sabine“ abgesagt werden. Dabei ging es vor allem um die Zeit nach dem Spiel. „Wir haben nicht befürchtet, dass im Stadion etwas passieren könnte. Während der Spielzeit wäre es wahrscheinlich ruhig geblieben, aber bei der Abreise der vielen Besucher bestand dann halt Gefahr“, so der Sprecher der Borussia aus Mönchengladbach. Das mit Spannung erwartete Nachbarschaftsduell, das als Risikospiel eingestuft wurde und für das erhöhte Sicherheitsmaßnahmen geplant waren, war mit 54 022 Zuschauern im Borussia-Park
ausverkauft.

Vorläufiger Tagessieger in unserem Bundesliga-Tippspiel wird mit 13 Punkten Rainer (schlange) Wenzel. Zweiter Sieger mit 11 Punkten wird Dirk (Hennes) Wandersee. Den dritten Platz mit jeweils 10 Punkten teilen sich (Vollpfosten) und Werner (Hoenen) Hönen. Gückwunsch an die  Gewinner!

 


Vorverkauf ab Freitag, 07.02.2020, 10:00 Uhr

Alle vier Klubkarten (1. FC Köln - FSV Mainz 05) vergeben

26. Spieltag, Samstag, 14.03.2020, 15:30 Uhr

 

Bei Überbuchung unserer klubeigenen Dauerkarten sammeln wir alle Bestellungen und unterwerfen sie einem Auslosungsverfahren. Für die Partie gegen Mainz sind alle vier unserer Klubkarten (2 x Jürgen Kraus, 2 x Benny Lippmann) vergeben.

 

(SEPA-Vorabinformation: Der Gegenwert der Karten wird in der Woche des Spiels im Rahmen des SEPA-Lastschriftverfahrens eingezogen.)

 

  

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

1. FC Köln - SC Freiburg   4:0  (2:0)

Bornauw läutet die Kölner Party ein

 

Cordoba kann's zu Hause - In einem Spiel, das lange Zeit auf überschaubarem Niveau stattfand, gewann der 1. FC Köln gegen den SC Freiburg und schöpfte so neuen Mut im Kampf um den Klassenverbleib. Der Effzeh feierte damit zu Hause den vierten Sieg in Serie. In der Nachspielzeit kam Michael Trippel, der Stadionsprecher des 1. FC Köln, kaum noch mit der Tormusik hinterher. Denn in  den letzten Momenten des Spiels hatten auch noch Kingsley Ehizibue und Ismail Jakobs zum 4:0-Sieg gegen den SC Freiburg getroffen. Und spätestens da schunkelten sich alle Kölner für das Derby am kommenden Sonntag bei Borussia Mönchengladbach warm.

Tagessieger in unserem Bundesliga-Tippspiel wird mit 24 Punkten Uwt (bonsai) Müller. Zweite Sieger mit jeweils 22 Punkten werden Johannes (Winner) Schnepper und Bernhard (Der Lindlarer) Kierdorf. Dritte Sieger mit jeweils 21 Punkten werden gleich fünf Mittipper, (Mr. Reissdorf) Keischgens, Michael (Psycho) Schnepper, Werner (frogeye33) Wandersee, Georg (Konopka) Berster und Alfred (Speedy) Kreft. Glückwunsch an die Gewinner !

 


Vorverkaufsstart am Donnerstag, 06.02.2020, 10:00 Uhr

Auswärtstickets gegen Paderborn sichern
25. Spieltag: Freitag, 06.03.2020, 20:00 Uhr

 

Für unser Auswärtsspiel am 06.03.2020 in Paderborn können Mitglieder am Donnerstag, den 06.02.2020 ab 10:00 Uhr, Eintrittskarten und Fahrkarten über den FanProjekt-Ticketshop sowie telefonisch bei der Ticket-Hotline (Tel.: 0221-26011222) bestellen. Eine zweite Verkaufsphase startet noch einmal um 16:00 Uhr, dort werden die restlichen Eintrittskarten (ca. 25%) angeboten.

Kontingentierung: Das Spiel ist auf eine Karte pro Mitglied kontingentiert
Der Kartenvorverkauf für Dauerkarteninhaber und FanClubs startet - je nach Verfügbarkeit der Tickets - am 13.02.2020.
Preise: Stehplatz: 19,25 €, Steh erm.: 17,05 €, Sitzplatz: 49,50 €, Sitzplatz sichtbeh.: 49,50 €

Fahrten: Das FanProkelt wird für dieses Spiel einen Entlastungszug anfragen. Sobald es hierzu genaue Informationen gibt werden diese veröffentlicht. Außerdem wird eine Busfahrt angeboten.

Wichtiger Hinweis! - Aufgrund veränderten Bestimmungen hinsichtlich der Besteuerung können bis auf weiteres Fahrkarten und Eintrittskarten nicht mehr in einem Buchungsvorgang bestellt werden. Die jeweiligen Buchungen müssen zwingend nacheinander durchgeführt werden. Damit für Euch dadurch keine finanziellen Nachteile entstehen, wird für die Bestellung der Fahrkarten keine Versand- oder Hinterlegungsgebühr berechnet.

Preise: FP- und FC-Mitglieder: 15,00 €, Nicht-Mitglieder: 18 €
Abfahrtszeiten: RheinEnergieSTADION (Ecke Süd-Ost): 14:00 Uhr, Auenweg/Charles-de-Gaulle-Platz: 14:30 Uhr.

 

Wichtiger Hinweis: Tickets bestellen wir nur noch auf Vorbestellung. Einen guten Sitzplatz und preiswerte Karten bekommt aber nur derjenige, der sich so schnell wie möglich vor dem Vorverkaufstart bei uns meldet und seine Kartenbestellung verbindlich unter info@suelztalboecke.de ordert.

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

Borussia Dortmund - FC Köln   5:1  (2:0)

BVB schießt Köln ab

 

Norweger trifft nach Einwechslung doppelt - Haaland glänzt auch beim Heimdebüt: Auch nach seinem zweiten Bundesligaspiel ist Erling Haaland in aller Munde. Seinem Dreierpack beim Debüt in Augsburg ließ der Norweger beim 5:1 über den 1. FC Köln - wieder nach Einwechslung - einen Doppelpack folgen. Zuvor hatten seine Offensiv-Kollegen bereits eine starke Leistung gezeigt, ein Blitzstart hatte den souveränen BVB-Erfolg auf den Weg gebracht. Es ist zwar ein äußerst deutliches Ergebnis zugunsten der Dortmunder, doch die FC-Mannschaft bot optisch ein besseres Spiel, als es die Vier-Treffer-Differenz vermuten lässt. Zeitweise war es ein offener Schlagabtausch. Das Problem der Gäste war dabei, dass sie zu sorglos verteidigten, den Hausherren zu viele Freiheiten ließen, was diese dankend zum Toreschießen annahmen.

Dankend angenommen haben auch Benny (blippi) Lippmann und Andreas (Immekeppel) Löderich den Tagessieg in unserem Bundesliga-Tippspiel. Mit jeweils 18 Punkten gewinnen sie knapp vor Gregor (Spezialist) Schüttler, der 17 Punkte ertippt. Dritter Sieger mit 16 Punkten wird Inge (IngeL) Leprich. Glückwunsch an die Gewinner!

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

1. FC Köln - VfL Wolfsburg   3:1  (2:0)

Cordoba und Uth brillieren

 

Köln besiegt Wolfsburg mit 3:1 - In einem äußerst unterhaltsamen Spiel besiegt der 1. FC Köln am Samstagnachmittag den VfL Wolfsburg mit 3:1 und stellt damit den Anschluss an das Mittelfeld der Bundesliga her. Nach einem guten Start der Gäste übernahmen die Domstädter das Kommando und gingen durch einen Cordoba-Doppelpack mit 2:0 in Führung. Hector erhöhte im zweiten Durchgang, doch das 1:3 durch den eingewechselten Steffen brachte 20 Minuten vor dem Ende nochmal Spannung in die Partie. Es war der vierte Kölner Sieg nacheinander, eine solche Serie hat der 1. FC Köln seit 20 Jahren nicht mehr erlebt. Am Ende konnten sich die Kölner über drei Punkte freuen - und Keeper Horn über seinen 100. Erfolg im FC-Dress.

Freuen über seinen Tagessieg in unserem Bundesliga-Tippspiel können sich auch Andreas (Immekeppel) Löderich und Ralf (Edmund) Breidenbach freuen. Mit jeweils 33 Punkten gewinnen sie vor Uwe (lingo55) Strehlau und Schnully29 (S04), die beide jeweils 30 Punkte ertippen. Driiter Sieger mit 29 Punkten wird Benny (blippi) Lippmann! Glückwunsch an die ersten Gewinner der Rückrunden-Tippserie!

 


Vorschau: Sonntag, 23.02.2020, 14:11 Uhr

Karneval in Immekeppel
Gruppen-Anmeldungen noch möglich

 

Kumm loss jon - Bald ist es wieder so weit und der Straßenkarneval beginnt. Auch wenn sich dieses Jahr kein Dreigestirn aus Immekeppel zusammengefunden hat, hoffen die Organisatoren, dass alle Jecken der letzen Jahre wieder am Karnevalszug durchs Dorf teilnehmen. Neue, kreative Gruppen sind immer herzlich willkommen. Wer am Karnevalszug am Sonntag den 23. Februar 2020 um 14:11 Uhr, teilnehmen möchte, kann sich die nötigen Unterlagen auf der Karnevals-Homepage (http://www.karneval-immekeppel.de) herunterladen.

 

Es freut sich euer Orga-Team: Thomas Marreck, Martin Biermann, Dominik Döpper, Daniel Gehring.


Bei Fragen könnt ihr das Team gerne ansprechen oder unter 02207/919833 anrufen. Die Fahrerbesprechung für die Zugteilnehmer findet am Donnerstag den 6. Februar 2020 um 19.30 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Immekeppel statt.

 


Vorverkaufsstart am Donnerstag, 23.01.2020, 10:00 Uhr

Auswärtstickets gegen Berlin sichern
23. Spieltag: Samstag, 22.02.2020, 15:30 Uhr

 

Für unser Auswärtsspiel am 22.02.2020 in Berlin können Mitglieder am Donnerstag, den 23.01.2020 ab 10:00 Uhr, Eintrittskarten über den FanProjekt-Ticketshop sowie telefonisch bei der Ticket-Hotline (Tel.: 0221-26011222) bestellen. Eine zweite Verkaufsphase startet noch einmal um 16:00 Uhr, dort werden die restlichen Eintrittskarten (ca. 25%) angeboten.

Kontingentierung: Das Spiel ist nicht kontingentiert.
Der Kartenvorverkauf für Dauerkarteninhaber und FanClubs startet - je nach Verfügbarkeit der Tickets - am 30.01.2020.

Preise: „Stehplatz“ (Bl. G + H): 16,50 €, „Steh erm.“ (Bl. G): 13,20, Sitzplatz (Bl. 15 + 16): 23,10 €
(Im Berliner Olympiastadion gibt es keine Stehplatzkarten, sondern lediglich Sitzplätze zum Stehplatzpreis. In diesen Blöcken wird jedoch erfahrungsgemäß gestanden. Die Sitzplatzkarten der Blöcke 15 und 16 werden erst angeboten, wenn alle Plätze aus den Blöcken G und H ausverkauft sind.)

Fahrten: Fahrtangebote werden wir in Kürze noch bekannt geben. Wir versuchen eine ICE-Gruppenreise, sowie Busfahrten anzubieten.

 

Wichtiger Hinweis: Tickets bestellen wir nur noch auf Vorbestellung. Einen guten Sitzplatz und preiswerte Karten bekommt aber nur derjenige, der sich so schnell wie möglich vor dem Vorverkaufstart bei uns meldet und seine Kartenbestellung verbindlich unter info@suelztalboecke.de ordert.

 


 

Sülztalböcke-Tippspiel

Die Winterpause ist vorbei

Tippen nicht vergessen !!!

 

Die Bundesliga startet nach einer kurzen Winterpause in die Rückrunde und damit geht auch das Bundesliga-Tippspiel der Sülztalböcke Immekeppel weiter. Nach den Überraschungen der Vorrunde verspricht die Rückrunde auf dem Rasen wieder spannend zu werden. Woche für Woche werden sich die besten Tipper wieder einen spannenden Kampf bis zum letzten Spiel des 34. Spieltags liefern.

 

Wir wünschen allen Mittippern eine Rückrunde mit attraktiven Spielen und viel Spaß beim Tippen.

  


Vorverkauf ab Freitag, 17.01.2020, 10:00 Uhr

Alle vier Klubkarten (1. FC Köln - FC Schalke 04) vergeben

24. Spieltag, Samstag, 29.02.2020, 18:30 Uhr

 

Bei Überbuchung unserer klubeigenen Dauerkarten sammeln wir alle Bestellungen und unterwerfen sie einem Auslosungsverfahren. Für die Partie gegen Schalke sind alle vier unserer Klubkarten (2 x Trixi Büchel, 2 x Benny Lippmann) vergeben.

 

(SEPA-Vorabinformation: Der Gegenwert der Karten wird in der Woche des Spiels im Rahmen des SEPA-Lastschriftverfahrens eingezogen.)

 

 

 


Vorverkauf ab Freitag, 10.01.2020, 10:00 Uhr

Alle vier Klubkarten (1. FC Köln - FC Bayern München) vergeben

22. Spieltag, Sonntag, 16.02.2020, 15:30 Uhr

 

Bei Überbuchung unserer klubeigenen Dauerkarten sammeln wir alle Bestellungen und unterwerfen sie einem Auslosungsverfahren. Für die Partie gegen die Bayern sind alle vier unserer Klubkarten (2 x Jutta Neigenfink, 2 x Mick Engels) vergeben.

 

(SEPA-Vorabinformation: Der Gegenwert der Karten wird in der Woche des Spiels im Rahmen des SEPA-Lastschriftverfahrens eingezogen.)

 

 

 


Sülztalböcke Immekeppel
Und wieder beginnt ein neues Jahr!
Alles Gute für 2020

 

Wir wünschen Euch einen gelungenen Start ins neue Jahr aber besonders Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!

 

Vorstand Sülztalböcke Immekeppel

 

 

Besucherzähler:
0059786
Top | info@suelztalboecke.de